Profil
Hilfeleistung ZGW Zukunft Gestalten Wir e.V.
Hilfsprojekte
Spenden
Mitgliedschaft
Kooperation
Sie sind hier:  ZGW Home / Hilfsprojekte / Schulen brauchen Hilfe 2005
Spendenaktionen
Schulen brauchen Hilfe 2005 zur Gallerie

Viele Schulen auf Sri Lanka wurden teilweise oder ganz zerstört. Allen betroffenen Kindern und Lehrern ist die Grundlage für das normale Schulleben von heute auf morgen entzogen worden. Die Schränke mit Büchern und Lehrmaterialien, Computer, Schultische und Bänke, Sportanlagen und Geräte sind einfach von der Flut weggeschwemmt worden.

Besonders hart hat es die jungen Menschen getroffen, die in diesem Jahr ihr Abitur machen wollten. Mit ihrem Zuhause wurden auch ihre gesamten Schulunterlagen vernichtet. Die Regierung hat wegen dieser Notlage zwar den Termin für das Abitur verlegt, doch die vielfach unter Schock stehenden Schülerinnen und Schüler müssen nun versuchen, weitgehend auf eigene Kosten sich wieder für diesen wichtigen Schulabschluss fit zu machen. Und dazu brauchen sie nicht nur Schulkleidung, Schuhe, Bücher, Hefte und andere Schulmaterialien, - sie müssen auch dringend auf eigene Kosten Nachhilfeunterricht nehmen. Dazu haben sie aber überwiegend kein Geld. Kurzfristige Patenschaften können dieses Problem gut lösen.

Alle sind sich darüber einig, dass der Bau von Häusern und Wohnungen für die Tsunami-Opfer die vordringlichste Aufgabe beim Wiederaufbau des Landes ist. Besonders auch Schulen und Schulhallen sollen so schnell wie möglich wieder aufgebaut werden. Hier ist unsere Vorgehensweise, "Hilfe zur Selbsthilfe" zu leisten.

D. h. der Bau einer Schulhalle oder eines Kindergartens oder eines Ausbildungszentrums wird so finanziert, dass lediglich die Baumaterialien und die Einrichtungsgegenstände bezahlt werden. Alles andere wird von den Menschen dort selbst geleistet. Somit können sie stolz auf ihre gemeinsamen Erfolge sein. Und man lässt ihnen Würde und Ehre. Wir halten nichts von Bildern, die unsere Partner vor Ort selbst gesehen haben: Ausländische Helfer räumten die Trümmerberge auf, während vielfach die einheimischen Männer schon um die Mittagszeit betrunken und rauchend zwischen den Trümmerbergen herumtorkelten.

"Hilfe zur Selbsthilfe" heißt, dass Voraussetzungen mitgeschaffen werden, damit die notleidenen Menschen in der Lage sind, sich selbst wieder zu helfen und bereit sind, sich ihrem Schicksal anzunehmen und die Verantwortung wieder übernehmen zu lernen. Dies ist besonders wichtig für diejenigen, die das aus sich heraus noch nicht tun können: die Kleinsten unter den Kleinen: die Kinder.


Bau der ersten "School of Energology" -
eine ZukunftsPerspektive für Kinder

zur Gallerie

Wir freuen uns, dass mit den zahlreichen Spenden anlässlich des 25-jährigen Firmenjubiläums eines Fördermitgliedes am 01.10.2005 in Hannover der Bau einer Schulungshalle in Galle (Sri Lanka) möglich wurde. Hier gehen ab Anfang 2006 Kinder in die "School of Energology", um ihrem Leben eine neue Ausrichtung zu geben. Sie bleiben dort bis zur mittleren Reife oder bis zum Abitur.

 

Energologie ® Energologie  ® by Kapur ®©™ , Germany, Hannover, 2007-2021