Profil
Hilfeleistung ZGW Zukunft Gestalten Wir e.V.
Hilfsprojekte
Spenden
Mitgliedschaft
Kooperation
Sie sind hier:  ZGW Home / Hilfsprojekte / Hilfe für Kinder im District Galle (im Süden Sri Lankas) 2005
Spendenaktionen

Überlebensnotwendige Speisungen in der Habaraduwa Abeyadana Junior School für Über 5 Monate
Hilfe fÜr Kinder im District Galle (im SÜden Sri Lankas) 2005

Der Tsunami, der im Dezember 2004 in Südost-Asien wütete, überschwemmte unter anderem die Küste von Sri Lanka und forderte dort zahlreiche Todesopfer. Die Welle hinterließ nicht nur eine ungeheure Verwüstung, sondern zerstörte auch die Lebensgrundlage der Menschen, die die Katastrophe überlebten.





Hier noch einmal ein Überblick in "nüchternen" Zahlen:

  • ca. 40.000 Tote

  • 5.000 Vermisste

  • 850 Vollwaisen

  • 3.890 Halbwaisen

  • ca. 200.000 obdachlose Familien haben alles verloren

  • ca. 500.000 Menschen sind bei Freunden, Verwandten und in Auffanglagern untergeschlüpft

  • 194 völlig zerstörte und zahlreiche teilweise zerstörte Schulen

  • eine momentan unüberblickbare Anzahl von Arbeitslosen durch Zerstörung von Hotels, Handwerksbetrieben, kleinen Geschäften, kleinen Restaurants usw.

 
Auch über ein Jahr nach der Kathastrophe leben in Sri Lanka noch immer Menschen in Zelten und notdürftigen Unterkünften. Es fehlt nach wie vor an dringend benötigten Lebensmitteln und Gegenständen für das tägliche Leben. Es haben immer noch zu viele Menschen kein Dach über dem Kopf, und es leiden besonders die Kinder an den Spätfolgen dieses traumatischen Erlebnisses.

Der ZGW e.V. hat deshalb 2005 eine Spendenaktion mittels Sammelbüchsen durchgeführt, um hier einen bescheidenen, aber erfolgreichen Beitrag zu leisten, um die Not einiger Kinder zu lindern.

In Zusammenarbeit mit der " Universal Society for Peace and Love e.V ." haben wir den Schülern der Habaraduwa Schule im District Galle im Süden Sri Lankas helfen können.

Mit dem Erlös aus der Spendensammlung werden die Lebensmittel für eine tägliche Mahlzeit für alle 79 Kinder und 7 Lehrer der Schule finanziert. Die Mütter und Lehrer kochen das Essen selbst. Der Preis pro Monat beträgt 20.000 Rupien, das sind ca. 170 Euro. Mit unserem Spendenbeitrag von ca. 1.100 Euro erhalten die Kinder über fünf Monate lang diese lebensnotwendigen, täglichen Speisungen.

Das tägliche warme Essen in der Schule ist deshalb so wichtig, weil die Kinder, die zu den Ärmsten der Armen gehören, sonst meistens nichts zu essen haben. Das Essen in der Schule, die Kleidung, die sie tragen (in der Regel die einzige, die sie haben) und die Betreuung durch die Lehrer vor Ort sind ein kleiner Lichtblick für diese Kinder, die eine schwere Zeit hinter sich haben und doch auf eine bessere Zukunft hoffen. Dafür konnten wir mit Hilfe aller Spender diesen Beitrag leisten.

Wir danken allen Menschen, die unsere Sammelbüchsen mit ihrem Kleingeld gefüllt haben, wir danken den Geschäften , die gerne unsere Sammelbüchsen aufgestellt haben, wir danken auch Frau Ursula Beier von der Universal Society for Peace und Love e.V. , die dafür gesorgt hat, dass unsere Spende zu 100% bei den Kindern angekommen ist.

Wenn Sie weiterhin die Kinder dieser Schule unterstützen möchten, z.B. durch eine Patenschaft oder weitere Spenden für Kleidung, dann schreiben Sie uns an zgw@energologie.de.

Jeder Beitrag - und sei er noch so klein -  hilft Not zu lindern. Vielen Dank!

 

Energologie ® Energologie  ® by Kapur ®©™ , Germany, Hannover, 2007-2021